Schimmel richtig und sicher entfernen

Die ideale Schimmelbekämpfung um das Zuhause und die Gesundheit zu schützen

Schimmel beseitigen - die Gesundheit schützen!

Wenn du Schimmel in deiner Wohnung entdeckst hast du völlig Recht wenn du ihn so schnell wie möglich entfernen willst. Jeder Tag den der Schimmel und gehindert wachsen kann macht es aufwändiger ihn zu entfernen und ist eine Belastung für deine Gesundheit. Wichtig ist zu verstehen dass nicht der sichtbare Teil des Schimmels schädlich ist sondern die unsichtbaren Sporen mit denen sich der Schimmel fortpflanzt. Diese atmest du ein. Dein Körper kann die Eindringlinge zwar abwehren, aber zu viele belasten dein Immunsystem stark und verursachen so Beschwerden.

Es kommt auf die Größe und die Technik an!

Große Flächen oder gar ganze Räume solltest du lieber Profis überlassen. Ist der Schimmel nur Oberflächlich und vereinzelt an ein oder zwei Stellen im Raum kannst du ihn mit den folgenden Tipps entfernen ohne dabei deine Gesundheit zu riskieren.

Extra Tipp

Egal wie klein der Fleck ist, untersuche Schimmel nicht völlig ungeschützt. Hinter einem kleinen Fleck an der Tapetenoberfläche kann sich eine großflächig verschimmelte Wand verbergen. Beim Anheben der Tapete lösen sich Schimmelsporen die du dann einatmest. Bei direktem Kontakt mit den Sporen kann es zu Heuschnupfen-Symptomen, Asthma-Beschwerden oder einer allergischen Reaktion kommen. Diese Beschwerden treten oft auch erst Stunden später auf. Schütze dich mit einer Atemmaske und einer Schutzbrille wenn du Schimmel beseitigst.

Mit unseren Tipps möchten wir dir helfen deine Gesundheit und die deiner Familie zu erhalten. Die größte Gefahr droht durch Sporen die beim Reinigen in die Luft gelangen. Ohne notwendigen Schutzmaßnahmen verteilen sich die Sporen in der gesamten Wohnung und in die Lungen aller die diesem Luft-Sporen Gemisch ausgesetzt sind. Besonders wertvoll sind diese Tipps wenn sich in deinem Haushalte kleine Kinder, ältere Menschen oder Allergiker befinden. Bist du selbst Allergiker oder gesundheitlich angeschlagen gib die Arbeiten lieber einem Handwerker in Auftrag und schone deine Gesundheit.

Arbeitsschutz

Bevor du mit dem Schimmelentfernen beginnst bereite dich und den Raum etwas vor. Um deine Gesundheit zu schützen solltest du auf eine Atemmaske nicht verzichten. Auch eine Schutzbrille und Handschuhe können nicht nur vor den Pilzsporen sondern auch vor den aggressiven Reinigungsmitteln schützen. Wir empfehlen dir auch alte Kleidung an zuziehen. Vor allem beim Arbeiten mit Chlor oder Wasserstoffperoxids können deine Kleider durch Spritze ausbleichen. Um die Sporen nach dem Arbeiten auch aus deiner Kleidung zu bekommen wasche sie im Anschluss mit min 60°.

Gute Belüftung ist wichtig. Öffne alle Fenster damit die Schimmelsporen abziehen können und die Dämpfe der Reinigungsmittel gut abziehen können. Schließe kurz vor Beginn noch die Türen zu den übrigen Wohnräumen damit Sporen und Ausdünstungen der Reinigungsmittel nicht den falschen Weg nehmen..

Reinigungsmittel

Bei der Wahl deines Schimmelentferners solltest du vor allem darauf achten auf welchem Untergrund du das Mittel einsetzen möchtest. Nicht jeder Reiniger ist für jeden Untergrund geeignet. Teste zuvor den Reiniger an einer unauffälligen Stelle wie er auf die Oberfläche wirkt. Wir zeigen dir hier die 4 Klassiker zur Schimmelenfernung. Sie sind sehr wirksam und in jeder Drogerieabteilung erhältlich. Natürlich gibt es eine Vielzahl an guten Spezialreinigern. Ihre Anwendung ist je nach Hersteller und Anwendungsgebiet unterschiedlich. Wenn du dir unsicher bist welcher Reiniger für dich der Beste ist frage einfach im Fachhandel nach oder scheu dich nicht einen Spezialisten um Rat zu fragen.

Ein Chlorreiniger ist durch seine keimtötenden Eigenschaften sehr effektiv und beliebt im Einsatz gegen Schimmel. Chlor zerstört die Zellwände der Pilze und tötet sie wirksam ab. Chlor tötet auch das Pilzgeflecht, so dass der Pilz nicht erneut nach wachsen kann. Das Bleichen stellt bei der Schimmelentfernung einen willkommenen Nebeneffekt dar, denn die Rückstände auf dem Untergrund werden dadurch auch noch optisch beseitigt. In der Regel reicht eine Anwendung aus um den Schimmel verschwinden zu lassen nur rauen und porösen Oberflächen empfehlen wir dir die Behandlung mehrmals zu wiederholen. Er entwickelt bei der Anwendung stark ätzende Gase und nicht wirklich umweltfreundlich. Das folgende Mittel ist wesentlich verträglicher.

Alkohol trocknet und desinfiziert. Er verdunstet bei Zimmertemperatur sehr schnell. Um bis in die tieferen Schichten des Untergrundes ein zu dringen, brauchst du mehrere Arbeitsgänge. Am besten lässt du zwischen den einzelnen Arbeitsschritten eine halbe Stunde Einwirkzeit. Alkohol enthält keine Bleichmittel weshalb er schonender zu farbigen Materialien ist. Auf hellen Wänden und Tapeten können aber nach der Behandlung die Umrisse und Verfärbungen des Schimmels zurückbleiben. Was du sicherlich weist aber wir hier noch mal erwähnen wollen Alkohol und Alkoholdämpfe sind leicht entzündlich also lüfte lieber gründlich durch bevor du wieder mit offenem Feuer arbeitest.

Essiglösung und Essigreiniger sind für die Schimmelbekämpfung nur bedingt geeignet. Dieser Ansicht ist auch das Umweltbundesamt in Dessau. Essig wir durch viele kalkhaltige Baustoffe neutralisiert. Hinzukommt, dass sich mit der Essigreaktion der PH-Wert erhöht und sich organische Stoffe an der Oberfläche ablagern. Dieses kann das Pilzwachstum sogar fördern. Essig oder Essigreiniger können lediglich auf Metall und Keramik Oberflächen ohne Nebenwirkungen eingesetzt werden.
Wasserstoffperoxid kennst du vielleicht schon von deinem Friseur. Verwendet wird es vor allem in Blondierungen um das Haar zu entfärben. Du musst jetzt aber keine Blondierung kaufen denn Wasserstoffperoxid kannst du rezeptfrei in jeder Apotheke bekommen. Genau wie Chlor und Alkohol hat es den Vorteil, dass es gegen das Myzel - den unsichtbaren Teil der Pilze- als auch gegen den Fruchtkörper - den sichtbaren Teil - sehr wirksam ist. Anders als Alkohol, ist es nicht brennbar. Sei aber trotzdem vorsichtig. Es wirkt sehr ätzend Wirkung auf die Schleimhäute. Lüfte gut und trage Schutzhandschuhe.

Bonus: Schimmelentferner und System-Lösungen sind vielzählig auf dem Markt. Sie bestehen entweder aus mehreren Mitteln die du nacheinander anwendest oder aus Gemischen. Der genaue Verwendungszweck und Gebrauch wird auf den Packungen gut beschrieben. Spezialreiniger gibt es zum Beispiel für Cabrioverdecke, Stoffen, Fugen oder auch für großflächige Anwendung. Willst du dich darüber mehr Informieren kann dir Fachmann bei der Wahl der geeigneten Reiniger am besten helfen.

Vorgehensweise

Das wichtigste zuerst. Reibe den Schimmel nicht trocken ab. Damit wirbelst du die Schimmelsporen unnötig auf. Sprühe die Pilze zuvor mit einem Mittel deiner Wahl ein oder betupfe die Stellen und lass es etwa eine halbe Stunde einwirken. Dadurch sterben die Pilze ab und die Sporen sind an die Flüssigkeit gebunden. Jetzt kann nichts mehr aufwirbeln. Im Anschluss kannst du die Stellen mit einem feuchtem Lappen oder Papiertüchern abwischen. Die Tücher entsorgst du am besten direkt in eine Plastiktüte. So gehst du sicher dass die Sporen sich nicht weiter verteilen.

Einfaches Abwischen reicht meist nicht aus. Schimmelpilze wachsen über eine Art Wurzelgeflecht im Untergrund wie Unkraut im Garten. Ist das Schimmelgeflecht -das Myzel- noch im Untergrund erhalten, wächst er in naher Zeit nicht so weit entfernt wieder nach. Behandle die Flächen wirklich großzügig und mehrmals. Lass zwischen den einzelnen Durchgängen ruhig ein oder zwei Tage Zeit. Die nutzt du am besten dazu die feuchte Stelle bis richtig durch zu trocknen. Bei kleinen Stellen reicht dir schon ein Föhn aus, den du mehrmals am Tag für 10 - 20 Minuten auf die Feuchte Stelle richtest. So bringst du tief sitzende Feuchtigkeit an die Oberfläche. Bei größeren Flächen ist das Vorgehen gleich aber du benutzt besser eine größere Wärmequelle, wie z. B. einen Heizstrahler. Nachdem die Stelle getrocknet ist wiederholst du die oben genannten Schritte um auch die letzten hartnäckigen Überlebenden zu beseitigen. Nach 2 bis 3 Durchgängen bist du deine ungeliebten Mitbewohner dann sicher los

Sehr gut!

Du hast deinen Schimmelbefall in den Griff bekommen und damit deiner Gesundheit einen großen Dienst erwiesen. Beobachte den Fleck noch eine Weile ob sich erneut Feuchtigkeit oder Schimmel bildet. Sollte trotzdem Schimmel wieder auftreten ist es an der Zeit einen Fachmann um Hilfe zu bitten. Er unterstützt dich bei der Ursachen suche und findet die richtige Lösung für hartnäckige Fälle.