Schimmel beseitigen nie ungeschützt

Der perfekte Schutz für deine Gesundheit

Schimmel kann allergische Reaktionen auslösen und sollte deshalb nie ungeschützt beseitigt werden. In diesem Artikel erfährst du wie du dich bei der Beseitigung von Schimmel schützen kannst.


Lesedauer: 2 Minuten | Schwierigkeit: einfach



In zwei Schritten erklärt:

1. Schütze dich vor Schimmelsporen

Schimmel verbreitet sich über Sporen durch die Luft. Trage deshalb eine Feinstaubmaske (FFP2) sowie eine Schutzbrille und benutze Handschuhe wenn du Schimmel entfernst. Dadurch schützt du deine Atemwege vor Schimmelsporen und deine Haut vor den oftmals aggressiven Reinigungsmitteln.

2. Schütze deine Wohnung vor Schimmelsporen

Sorge dafür, dass der befallene Raum gut belüftet ist, während du dort arbeitest. Reinige im Anschluss an die Schimmelbeseitigung den Arbeitsbereich gründlich. Es empfiehlt sich auch alle Putztücher die du verwendest hast in einer Plastiktüte zu packen und umgehend in der Mülltonne zu entsorgen. Schließlich solltest du deine Kleidung bei 60° waschen und dich selbst duschen.


Werkzeugliste:

  • Feinstaubmaske (FFP2)
  • Schutzbrille
  • Handschuhe