Das Serviceheft für dein Zuhause

Haus winterfest machen

Lesedauer: ca. 5 Minuten | Schwierigkeit: mittel

Der Herbst ist die richtige Zeit um Haus und Garten auf Eis und Schnee und die damit verbundenen Gefahren vorzubereiten. In diesem Artikel erfährst du was du im Hausinneren sowie im Außenbereich erledigen solltest.

1. Im Inneren

Heizungskörper entlüften: Wird dein Heizkörper nicht richtig heiß oder hörst du gluckernde Geräusche? Dies sind Anzeichen dafür, dass Luft in der Heizung Luft eingeschlossen ist. Mit einem Entlüftungsschlüssel kannst du diese Luft aus der Heizung entfernen. Lies dazu auch den HomeFox Artikel "Heizkörper entlüften".

Undichte Fenster: Spürst du einen kalten Luftzug oder hast du das Gefühl, dass deine Wohnung nicht richtig warm wird? Undichte Fensterdichtungen können hier die Ursache sein. Tipp: Halte eine brennende Kerze in die Nähe des geschlossenen Fensterrahmens. Fängt die Kerze stark zu flackern an, dringt hier kalte Luft von außen nach innen ein. Lies für weitere Informationen den HomeFox Artikel "Jährliche Fensterinspektion". In jedem Fall kannst du deine Heizkosten stark senken wenn deine Fenster dicht sind!

Luftbefeuchter kommen vor allem während der Winterzeit zum Einsatz. Heizungsluft ist sehr trocken und kann zu gesundheitlichen Problemen führen. Ein Luftbefeuchter vermeidet trockene Luft. Der Luftbefeuchter sollte aus Hygienegründen regelmäßig gereinigt werden.

2. Rund ums Haus

Dachrinne säubern: Im Herbst lagern sich Laub und Äste in der Dachrinne ab. Um Wasserschäden zu vermeiden, müssen die Rinnen deshalb vor dem Wintereinbruch gereinigt werden. Lies dazu den HomeFox Artikel "Dachrinnen und Dachabläufe reinigen". Bei Flachdächern solltest du zusätzlich auf die Wasserabläufe achten und diese auf Verunreinigungen überprüfen. Wasserabläufe sind die Rohre in der Wand, die das Wasser vom tiefsten Punkt des Flachdachs mit den an der Außenwand angebrachten Regenrinnen verbinden.

Dachziegel überprüfen: Werfe während der Inspektion auch einen Blick auf die Dachziegel. Erkennst du gebrochene oder gerissene Dachziegel? Diese können die Ursache für ein undichtes Dach sein. Prüfe auch die Montage der Schneefanggitter. Sind diese lose oder schief, kannst du dich gegebenenfalls fachmännisch vom Dachdecker unterstützen lassen.

Fassade überprüfen: Findest du an deiner Fassade Risse oder abgeplatzten Putz? Vor dem anstehenden Winter ist die richtige Zeit diese Risse zu schließen. Wasser könnte unter den Putz gelangen, sich bei Frost ausdehnen und den Putz großflächig abblättern lassen. Schließe die fehlerhaften Stellen deshalb mit geeignetem Putz. Der HomeFox Artikel "Außenfassaden und Dämmschichten auf Beschädigungen prüfen" hilft dir dabei.

Außenleitungen sperren: Wenn dein Gebäude über außenliegende Wasserleitungen verfügt, können diese bei Frost platzen. Sperre deshalb den Wasserzulauf und lasse das restliche Wasser aus den Leitungen ablaufen. Drehe den Wasserhahn nicht ganz zu, damit eventuelle Rückstände im Winter noch ablaufen können. Gartenschläuche solltest du auch entleeren und an einem frostsicheren Ort lagern. Lies auch den HomeFox Artikel "Frostschäden vermeiden: Wasser im Außenbereich".

Außenleuchten kontrollieren: Da die Tage im Winter kurz sind, ist eine funktionierende Außenbeleuchtung wichtig. Überprüfe, ob alle Lampen leuchten und wechsle gegebenenfalls das Leuchtmittel aus. Am besten hast du immer einige Leuchtmittel vorrätig.

Kellerfenster: Sind alle deine Kellerfenster geschlossen? Offenstehende Fenster können Tieren anlocken, die vor der Kälte fliehen! Außerdem kann Schnee eintreten und einen Wasserschaden verursachen.

3. Im Garten

Regentonnen leeren: Auch Regentonnen sollten entleert und verschlossen werden. Gefriert Wasser, dehnt es sich aus und kann Risse in der Tonnenwand verursachen.

Pflanzen einwintern: Überprüfe Bäume auf tote Äste und schneide Pflanzen vor dem Winter zu, damit sie im Sommer wieder aufblühen. Eine ausführlichere Erklärung findest du im HomeFox Artikel "Garten auf den Winterschlaf vorbereiten".

Laub entfernen: Vor dem Winter solltest du noch einmal Laub rechen, damit dieses nicht unter der Schneeschicht verrottet.

Rasen mähen: Mähe auch deinen Rasen ein letztes Mal. Schneide ihn ca. um einen halben Zentimeter kürzer als sonst. Ideal ist eine Gesamtlänge von ca. 4 cm, damit keine Krankheiten entstehen können. Im Schnee können sich unter geknickten Halmen leichter Pilze ausbreiten. In diesem Fall kann es sein, dass dein Rasen im Frühjahr unschöne braune Stellen bekommen hat!

Rasenmäher reinigen: Nachdem du deinen Rasenmäher das letzte Mal benutzt hast, solltest du das restliche Gras vom Mäher entfernen, um die Klingen vor Rost zu schützen! Leere den Auffangbeutel und lagere den Rasenmäher nach der Reinigung in deinem Gartenhaus oder Garage. Lies auch den HomeFox Artikel "Rasenmäher für den Winter vorbereiten".

Gartenwerkzeuge pflegen: Reinige deine Werkzeuge und öle sie wenn notwendig! Die Werkzeuge sollten trocken gelagert werden und deshalb nicht im Garten liegen bleiben. Auch hier kannst du im Artikel "Wartung, Reinigung und Pflege der Gartengeräte" weitere Tipps nachlesen.

Gartenmöbel einlagern: Aus Holz, Plastik oder Metall – deine Möbel solltest du sauber und trocken lagern. Wasser und Frost könnten ansonsten deine Möbel durch Risse, Rost oder Materialschwäche beschädigen.

Winterdienst: Kaufe wichtige Hilfsmittel für schnee- und eisfreie Wege und Auffahrten bereits vor Winteranbruch. Der Artikel "Vor Winterbeginn Streugut kaufen" erklärt dir welches Streugut geeignet ist und erinnert dich jedes Jahr rechtzeitig daran einen Vorrat anzulegen.

Teich: Ein Gartenteich sollte mit einem sogenannten Eisfreihalter davor geschützt werden komplett zu gefrieren. Eventuell solltest du für empfindlichere Fischarten eine Überwinterungs-Alternative im Haus finden. Lies hierzu auch den Artikel "Wintertipps für deine Fische".

Mehr zu jahreszeitlichen Themen findest du in HomeFox.

Teste HomeFox in 2 Minuten

Logge dich bei HomeFox ein und hole dir die wichtigsten Erinnerungen und Tipps für dein Zuhause. Mit deinem Gutscheincode erhältst du HomeFox dauerhaft gratis und sparst dir 9,95 €.